VfB Bühl will Abwärtstrend stoppen

30. März 2017

VfB Bühl : FV Rot-Weiß Elchesheim   

Samstag 15.30 Uhr (Landesliga)

Beim  VfB Bühl läuft es in 2017 noch alles andere als rund. Lediglich magere fünf Punkte wurden in den fünf Begegnungen nach der Winterpause geholt und nur gegen den Tabellenletzten Durmersheim wurde gewonnen. Zuletzt gab es beim vom Abstieg bedrohten SV Hausach eine klare 0:3 Niederlage. Wie zuletzt immer, spielte der VfB gefällig mit, war aber am gegnerischen Strafraum mit seinem Latein am Ende. Es fehlt die letzte Konsequenz und Durchschlagskraft, um Angriffe erfolgreich zu Ende zu spielen. Hausach stand defensiv gut, kämpfte bis zum Umfallen und nutzte seine Möglichkeiten clever zu Toren. Ähnlich wie zuletzt Hausach wird auch der nächste Gegner agieren. Auch der FV RW Elchesheim spielt aus einer sicheren Abwehr heraus schnell und gradlinig nach vorne. Mannschaftliche Geschlossenheit und große Einsatzbereitschaft zeichnen das Team von Spielertrainer Florian Huber aus. Mit  Florian und Sven Huber sowie Philip Lais, Robin Schmalbach, Thorben Schmidt  und Roberto Rilli stehen hervorragende Einzelspieler im Kader, die jeder für sich ein Spiel entscheiden können. Zuletzt besiegte man die DJK/SC Rastatt nach einem 0:1 Pausenrückstand noch mit 4:1, was für die hervorragende Moral  der Gäste spricht. Dass gegen Rastatt mir Sven Huber (10 Saisontore) und Roberto Rilli (5) zwei der besten Torjäger fehlten, steckte die Mannschaft glänzend weg.

Beim VfB Bühl waren zuletzt die lange verletzten  Ali Büyükasik und Kapitän Max Fischer wieder im Kader zurück, dafür fehlen Christoph Lusch, Marc Albrecht, Felix Oser und Steven Knosp weiterhin. Gerade der Ausfall von Knosp, der zuletzt durch starke Leistungen aufgefallen war, ist sehr schmerzlich. Hat man beim VfB Bühl mit dem Nachholspiel gegen Sinzheim (Ostermontag) im Rücken lange noch auf einen der vorderen Plätze geschielt, ist seit der Niederlage am vergangenen Wochenende der Blich in Richtung Abstiegsregion gerichtet. Trainer Jürgen Schnurr weist dann auch klar darauf hin, dass der Abwärtstrend gegen den FV Elchesheim gestoppt werden soll. Einfach wird dies sicher nicht, denn die Gäste haben einen guten Lauf und sind ein sehr unangenehmer Gegner. Nur wenn der VfB Bühl das Spiel von der ersten Minute an konzentriert und engagiert angeht, werden die Punkte in Bühl bleiben. Im Vorspiel trennte man sich in Elchesheim mit 2:2. Damals verschliefen die Bühler die Begegnung gut eine Stunde lang und lagen durch zwei Tore von Sven Huber bereits mit 0:2 zurück.  Kapitän Max Fischer und in der Schlussminute Torjäger Isuf Avdimetaj sorgten dann noch für den glücklichen Ausgleich.  Gut möglich, dass sich die beiden Bezirksvertreter auch am Samstag die Punkte teilen.

BB