Weiterer Testspiel-Erfolg der A-Junioren bei der SG Weitenung

5. September 2016

SG Weitenung – SG Ottersweier 1 1 : 7 (1:2)  

Sa, 03.09.2016 16:00 Uhr

Am vergangenen Sonntag war unser Team der A1-Junioren zu Gast beim Bezirksligisten der SG Weitenung.

Bei schwülen Temperaturen konnte man sich hierbei locker und auch in dieser Höhe verdient durchsetzen.

Von Beginn an versuchte man die Kontrolle über das Spiel zu erhalten. Doch im Gegensatz zur vorherigen Testspielbegegnung, war vor allem in der ersten Hälfte noch einiger Sand im Getriebe. Zu langer persönlicher Ballbesitz und einige unpräzise Pässe machten es dem Gastgeber leicht, die Partie anfänglich offen zu gestalten. So musste man auch nach einem Abspielfehler in der Defensive das 0:1 hinnehmen, in dem der gegnerische Stürmer einen unpräzisen Rückpass erlaufen, unseren Keeper umkurven und den Ball ins Tor schieben konnte. Unser Team zeigte sich aber nicht geschockt und konnte bereits kurze Zeit später durch einen abgefälschten Schuss von Marcel Doll den Ausgleich erzielen. In der Folgezeit hatte man dann weitere gute Möglichkeiten, welche man aber bis auf eine durch Maxime Exeler nicht nutzen konnte, der nach einer kurzen Drehung im Strafraum mit einem platzierten Flachschuss ins lange, linke Toreck das 2:1 erzielen konnte.

Auch nach der Pause blieb unsere Mannschaft am Drücker und mit zunehmender Spieldauer wurde die Überlegenheit immer größer. Der Gastgeber kam bis auf eine Szene, die aber unser Keeper Johannes Braun im eins-gegen-eins für sich entscheiden konnte, kaum noch zu richtigen Entlastungsangriffen. Unser Team hingegen erspielte sich über die Aussenpositionen sehr gute Torchancen. So schraubten in der Folgezeit 2x Maxime Exeler, 2x Jonas Stäglich und Marcel Doll das Ergebnis auf 7:1.

Fazit: auch wenn im Vergleich zur vorherigen Testspielpartie nicht alles rund lief, war aber vor allem in der Effizienz beim Torabschluss eine Steigerung zu erkennen, wobei man in einigen Situationen mit einer etwas höheren Konzentration das Ergebnis zweistellig hätte gestalten können.