Wichtige Punkte gegen den Abstieg

15. Mai 2017

VfB Bühl II : TuS Hügelsheim  4:2

Die Bühler Zweite hat im Kampf um den Klassenerhalt drei wichtige Punkte geholt. Die waren aber auch notwendig, denn die Konkurrenz punktet in den letzten Wochen fast ständig. Gegen den starken Gast aus Hügelsheim zeigten die Bühler ihre wohl beste Saisonleistung, zumindest die beste Leistung im Jahr 2017. Dies war aber auch notwendig, denn der Gast präsentierte sich als spielstarke, gut organisierte Mannschaft, die auch in den Zweikämpfen sehr ernsthaft zu Werke ging. Da war es gut, dass Bühls Trainer Bernd König erstmals seit Wochen wieder einen gut besetzten Kader zur Verfügung hatte. Bühl hatte dann auch durch einen Fernschuss von Hamza Kurtisov die erste gute Chance des Spiels. Nach einer Viertelstunde hatte Sener Hacalar nach toller Vorarbeit von Maxime Daeffler die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am reaktionsschnellen Andrey Jaros im Gästetor. Wenig später war Jaros aber machtlos, als Denis Lubini den Ball aus 18 Metern neben den Pfosten zimmerte und Bühl in Führung brachte. Hügelsheims Kapitän Rudolf Hinkel hatte dann Pech, dass sein Freistoß aus gut 25 Mewtern nur knapp am Bühler Tor vorbei rauschte. Wenig später verhinderte Bühls Torhüter Pascal Altmann den Ausgleich, als er nach einer zu kurzen Rückgabe Gästeangreifer Dimitri Wachtel den Ball gerade noch vom Fuß holen konnte. Auch bei einem Kopfball von Michael Konkol kurz vor der Pause war Altmann auf dem Posten und sicherte die knappe Führung. Der VfB Bühl kam schwungvoll aus der Pause. Torhüter Jaros konnte einen harten Lubini-Schuss nicht festhalten und Mazzloum Mousa staubte reaktionsschnell   zum 2:0 für Bühl ab. Fast im Gegenzug hatte erneut der starke Konkol einen Treffer für die Gäste auf dem Fuß, verzog aber zum Glück für die Bühler. Nach knapp einer Stunde dann die Entscheidung. Mousa köpfte einen von Danny Besirovic lang vor das Gästetor geschlagenen Eckball fast von der Grundlinie vor das Tor, wo Sener Hacalar den Ball nur noch zum 3:0 einschieben musste. Die Bühler Abwehr um den überragenden Alex Cottret sowie das Defensivmittelfeld mit Denis Lubini und Mark Turkatschuk ließ die gefährliche Gästeoffensive nicht zur Entfaltung kommen und war der Garant für den Bühler Sieg. Zudem hatte auch die Bühler Offensive, was Mazzloum Mousa mit seinem zweiten Treffer, einem sehenswerten Heber aus 18 Metern zum 4:0 unterstrich. Hügelsheim hielt immer dagegen und konnte durch einen direkt verwandelten Freistoß von Rudolf Hinkel sowie einen Kopfballtreffer von Nicolas Göttler noch verkürzen. Am verdienten Bühler Sieg gab es aber nichts zu rütteln.

BB