Wichtiger Sieg für Bühler Zweite

28. November 2017

VfB Bühl II : TuS Hügelsheim 2 : 0

(Kreisliga A)

Nach einer Serie von Niederlagen ist der Bühler Zweiten im ersten Rückrundenspiel endlich wieder ein Sieg gelungen. Es war allerdings ein schweres Stück Arbeit, bis der Erfolg unter Dach und Fach war, denn der Gast war vor allem in der ersten Spielhälfte die bessere Mannschaft. Bei guten Chancen von Daniel Köpplin und einem Freistoß von Daniel Boon war Bühls Torhüter Jakob Groll auf dem Posten und verhinderte einen frühen Rückstand seiner Mannschaft. Auch bei einem gefährlichen Schuss von Marvin Pütz reagierte Groll gut und hielt seinen Kasten sauber. Die Bühler Zweite kam erst kurz vor der Halbzeit besser ins Spiel und hatte durch eine Fernschuß von Niklas Bürkle sowie ein energisches Solo von Alexander Bross, das durch ein Foul gestoppt wurde, erst nennenswerte Aktionen. Hügelsheim hatte aber nach wie vor mehr vom Spiel und vor allem der starke Prinston Tsafack leitete immer wieder gefährlich Angriffe ein. Dank der starken Leistung von Torhüter Jakob Groll sowie den Abwehrspielern Kevin Gaiser und Michael Müller ging man mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. In der zweiten Hälfte kam der VfB Bühl etwas besser ins Spiel. In der 52. Minute nach einem langen Freistoß von Alexandre Cottret nahm der starke Aaron Reith, den Ball mit der Brust an und zog aus 16 Metern ab. Mazzloum Mousa drückte den Ball aus kurzer Entfernung zur Bühler Führung über die Torlinie. Kurz davor hatte Sener Hacalar bereits die Bühler Führung auf dem Fuß, verzog aber knapp. Nach einem Anspiel von Alex Bross, das leicht abgefälscht bei Mazzloum Mousa landete, wäre eigentlich das 2:0 für Bühl fällig, aber Gästetorhüter Marvin Dittmar konnte abwehren.

Hügelsheim drängte auf den Ausgleich und die Bühler stemmten sich mit viel Einsatzbereitschaft dagegen. Torhüter Jakob Groll rettete gegen den frei vor ihm auftauchenden Daniel  Boon mit einer Glanzparade und war wenig später bei einem Kopfball aus kurzer Entfernung erneut reaktionsschnell zur Stelle. Einen der wenigen Entlastungsangriffe schloss schließlich Sener Hacalar in de 78. Minute mit dem wichtigen Treffer zum 2:0 ab. In den letzten zehn Minuten wechselte sich der Hügelsheimer Spielertrainer Christian Unic selbst ein und  die Bühler mussten einige  kritische Situationen überstehen, aber letztendlich konnte man den Erfolg mit Glück und viel Einsatz über die Zeit bringen.

Der erfahrende Schiedsrichter Alber Waizenegger zeigte eine gute Leistung und hatte das Spiel stets im Griff.

BB