Zum Rückrundenauftakt nach Rastatt

21. November 2017

DJK/SC Rastatt : VfB Bühl

Sonntag 14.45 Uhr (Landesliga)

Mit einem glanzvollen 5:0 Erfolg in Hausach hat der VfB Bühl am letzten Samstag die Vorrunde beendet, jetzt steht am Sonntag due ungleich schwerere Aufgabe in Rastatt an. Die Gastgeber halten als Fünfter der Tabelle mit einem Spiel weniger direkten Kontakt zur Spitze der Landesligatabelle und damit auch zum VfB Bühl, der derzeit mit 30 Punkten Rang zwei belegt.  In der letzten Saison überzeugte das Team von Trainer Hubert Luft als Aufsteiger mit dem 10. Tabellenplatz. Vor allem in der Vorrunde rockte Rastatt die Liga und hatte als Tabellenvierter Kontakt zur Tabellenspitze. Nach der Winterpause lief es nicht mehr ganz so gut, aber dennoch war man mit der Saison sehr zufrieden. Die Mannschaft ist weitgehend zusammengeblieben, so dass das Saisonziel „gesichertes Mittelfeld“ eher bescheiden klingt. Zuletzt trotzte man dem Spitzenteam TuS Oppenau ein 1:1 Unentschieden ab, wobei man eine tolle Moral zeigte und die Oppenauer Führung trotz zweifacher Unterzahl noch egalisierte. Abwehrchef Johannes Weimert sah wegen einer vermeintlichen Notbremse Rot und wird gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden fehlen. Auch Sven Fenske sitzt gegen Bühl seine Strafe wegen Ampelkarte ab; dafür hat Mittelfeldmotor und Torjäger Oussana Ayari seine Sperre abgesessen und ist gegen Bühl wieder mit dabei. Mit 11 Toren ist Ayari derzeit bester Torschütze der Liga, gefolgt vom Bühler Sturmführer Steven Knosp (10). Am ersten Spieltag überrasche Rastatt die Bühler mit einer kompakten Mannschaftsleistung und entführte mit einem 3:2 Erfolg die Punkte aus Bühl. Damals sahen die Zuschauer nicht nur fünf Tore, sondern schon in der 41. Minute eine Ampelkarte für den Bühler Yannik Sauer. In der Schlussphase der zweiten Hälfte folgten dann auf Rastatter Seite Serge Messie und Sinisa Majher vorzeitig unter die Dusche. Bester Mann war damals Oussana Ayari, der das 1:0 für Rastatt selbst erzielte und zwei Treffer von Dennis Hildenbrand vorbereitete. Die Bühler Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 für Bühl erzielten der junge Simon Ginetto (derzeit verletzt) und Steven Knosp.

Die Bühler haben derzeit einen guten Lauf und zeigten letzte Woche in Hausach eine überzeugende Leistung. Einziger, kleiner Kritikpunkt war trotz des 5:0 Erfolgs die schwache Chancenauswertung, denn die Bühler vergaben noch eine ganze Reihe erstklassiger Gelegenheiten. Gegen die DJK/SC Rastatt müssen die Bühler in der Abwehr hoch konzentriert agieren, denn die Rastatter Offensive gehört zu den besten der Liga. Wichtig wird sein, dass die Bühler Offensivspieler wie zuletzt in Hausach die Abwehr der Gastgeber ständig beschäftigen, denn diese zeigte sich zuletzt nicht immer sattelfest. Zu offensiv sollten die Bühler aber nicht zu Werke gehen, denn Rastatt ist sehr stark im Umschaltspiel und kann schnell und direkt nach vorne agieren.

Mit einem Punkt könnten sicher beide Teams gut leben.

BB